Papiertiger

Der Papiertiger: Dressurgerte

 
   
   
   
   
   
Index
Dresscode
Dressur
> Dressurgerte
Drogen
Drosselbart

Der Papiertiger ist eine Enzyklopädie des Sadomasochismus, zusammengestellt von Datenschlag. Hier versuchen wir, möglichst umfassend, Begriffe aus dem SM-Bereich zu erklären.



Form einer Reitgerte, die lang und schlank zuläuft, und meist länger und dünner ist als als Springgerten.

Dressurgerten haben eine Gesamtlänge von 120-160cm und wurden entwickelt, um Pferden durch ihr Fell hindurch Hilfen (Kommandos) geben zu können. Sie schlagen sehr präzise, da sie inzwischen üblicherweise aus Glas-oder Kohlefaserverstärkten Kunststoffen hergestellt werden und daher absolut gleichmässig sind. Sie sind extrem flexibel und können dadurch beträchtliche Energie transportieren, was Schläge mit ihnen sehr schmerzhaft werden lässt.
Aufgrund ihrer präzisen Handhabbarkeit werden sie auch gerne für Kommandos (etwa an einen auf allen Vieren kriechenden Bottom) sowie für Schläge auf kleinflächige Körperteile (Fussohlen, Handflächen) verwendet.

Bei ihrer Verwendung ist zu beachten, daß Schläge mit ihnen schmerzhafter sind als der Top sich das aufgrund ihrer Leichtigkeit vorstellen mag. Hinzu kommt noch, daß sie beim Aufprall häufig nur ein leises Ticken verursachen, was leicht dazu führt, daß ihre Wirkung unterschätzt wird.

Auf empfindlichen Körperteilen können sie leicht Schäden verursachen. Abbildung empfohlen!!

 

Siehe auch: Schlaginstrumente

Auf diesen Eintrag verweisen: Reitgerte, Springgerte

Nach Dressurgerte suchen in: Google Search  |  Datenschlag  |  Fireball  |  Altavista  |  Google Groups

Kommentare und Ergänzungen zu diesem Papiertiger-Eintrag:
Wir wissen, dass manche Einträge noch unvollständig sind. Wir bemühen uns aber, alle Fragen, Vorschläge und Ergänzungen, die hier eingetragen werden, so schnell wie möglich zu bearbeiten und gegebenenfalls einzubauen.
Datenschutz
 
 
E-Mail (für Rückfragen):
  

Stand: 09.10.2001.

 

Impressum
© 1995 - 2004 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten