Papiertiger

Der Papiertiger: Pseudolismus

 
   
   
   
   
   
Index
Prometheus Books
Provokation
> Pseudolismus
Pseudonyme
Pseudozoophilie

Der Papiertiger ist eine Enzyklopädie des Sadomasochismus, zusammengestellt von Datenschlag. Hier versuchen wir, möglichst umfassend, Begriffe aus dem SM-Bereich zu erklären.



Veralt. med. Begriff (von griech. pseudolus Lügenmaul), der nach1 den Tatbestand des orgiastischen Erlebens sexueller Handlungen für sich beschreibt. Eingeschlossen ist das Wissen des Pseudolisten um die "Pseudohaftigkeit"; der Begriff wird im Zusammenhang mit der Masturbation gesehen. Dieser Begriff ist aus der modernen Medizin verschwunden und muß als ein Relikt der Tage gesehen werden, als "schmutzige Gedanken" als Perversion (s. Eintr.: Paraphilie) galten.

Literaturhinweise:

1 Giese, Hans:
    Psychopathologie der Sexualität  [Details]

 

Siehe auch: Geschichte der Forschung

Nach Pseudolismus suchen in: Google Search  |  Datenschlag  |  Fireball  |  Altavista  |  Google Groups

Kommentare und Ergänzungen zu diesem Papiertiger-Eintrag:
Wir wissen, dass manche Einträge noch unvollständig sind. Wir bemühen uns aber, alle Fragen, Vorschläge und Ergänzungen, die hier eingetragen werden, so schnell wie möglich zu bearbeiten und gegebenenfalls einzubauen.
Datenschutz
 
 
E-Mail (für Rückfragen):
  

Stand: 21.08.2000.

 

Impressum
© 1995 - 2004 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten