Papiertiger

Der Papiertiger: Reik, Theodor

 
   
   
   
   
   
Index
Rechtslage
Red Wings
> Reik, Theodor
Reitgerte
Religion

Der Papiertiger ist eine Enzyklopädie des Sadomasochismus, zusammengestellt von Datenschlag. Hier versuchen wir, möglichst umfassend, Begriffe aus dem SM-Bereich zu erklären.



Theodor Reik, geb. 1888 in Wien, studierte Psychologie, Literaturwissenschaft, Philosophie und Religionswissenschaft. Angeregt durch Freuds "Traumdeutung" und den 1910 aufgenommenen Kontakt zu Freud wendet er sich ganz der Psychoanalyse zu. Reik wird so einer der ersten und engsten Schüler von Freud, der sich um seine Ausbildung kümmert und ihm auch weiterhin in jeder Hinsicht Unterstützung gewährt. Von 1918 bis 1934 arbeitet Theodor Reik zusammen mit Hanns Sachs und Otto Rank an den Psychoanalytischen Instituten von Wien und Berlin. 1934 emigriert er nach Holland, 1938 nach den USA. Nach schwierigen Anfangsjahren in New York - die dortige Psychoanalytische Gesellschaft verweigert ihm die Vollmitgliedschaft - gründet er 1948 die "National Psychological Association for Psychoanalysis". Er stirbt 1969 in New York, wo er bis zum Schluss als psychoanalytischer Praktiker tätig war. (Quelle:1)

Reik war selbst Masochist und veröffentlichte 1940 "Aus Leiden Freuden - Masochismus und Gesellschaft"1 sowie einige Aufsätze zum Thema Masochismus (FEHLT).

Literaturhinweise:

1 Reik, Theodor:
    Aus Leiden Freuden. Masochismus und Gesellschaft.  [Details]

 

Siehe auch: Psychoanalyse

Auf diesen Eintrag verweisen: Psychoanalyse

Nach Reik, Theodor suchen in: Google Search  |  Datenschlag  |  Fireball  |  Altavista  |  Google Groups

Kommentare und Ergänzungen zu diesem Papiertiger-Eintrag:
Wir wissen, dass manche Einträge noch unvollständig sind. Wir bemühen uns aber, alle Fragen, Vorschläge und Ergänzungen, die hier eingetragen werden, so schnell wie möglich zu bearbeiten und gegebenenfalls einzubauen.
Datenschutz
 
 
E-Mail (für Rückfragen):
  

Stand: 15.08.2000.

 

Impressum
© 1995 - 2004 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten